Dienstag, 3. November 2020

Viele Wolken, wenig Sonne, noch einmal sehr warm ...

Gestern nieselte es am Vormittag noch zeitweise, der Himmel blieb bis über Mittag trüb. Ab 14 Uhr lockerte es langsam auf, die Sonne kam noch kurz zum Vorschein. Die Temperatur stieg auf 17°.
Jetzt in der Früh ist der Himmel bewölkt bei 10,3°.
Auf den Bergen (1400 m) hat es 11°.
Der See hat 9°.

Heute scheint nur hin und wieder die Sonne, es ziehen viele Wolkenfelder durch. Auch der eine oder andere Regentropfen ist zwischendurch nicht ganz ausgeschlossen. Die Temperatur steigt (je nach Sonne) auf bis zu 18°.

Morgen, Mittwoch, ist es bereits von der Nacht her bedeckt, und hin und wieder regnet es leicht. Am Nachmittag ist kein Niederschlag mehr dabei, Auflockerungen gibt´s aber auch noch nicht. Die Temperatur bleibt voraussichtlich einstellig.

Am Donnerstag verziehen sich die Wolken im Laufe des Vormittags. Am Nachmittag scheint schon überwiegend die Sonne, die Temperatur kommt aber nur knapp über 10° hinaus.

Nach Frühnebel und Morgenfrost scheint am Freitag die Sonne überwiegend. Nur ein paar flache Wolken ziehen durch. Die Temperatur steigt auf rund 11°.

Am Wochenende gibt´s nach Frühnebel durchgehenden Sonnenschein, und die Temperatur legt ein paar Grad zu.

Das Wetter vor 50 Jahren:                      3. November 1970
Temperatur:                                                16,2° um 7 Uhr; 20,8° um 14 Uhr
Niederschlag:                                              keiner
Wetter:                                                        zeitweise sonnig, Weststurm
See:                                                             8,5°

Keine Kommentare:

Kommentar posten