Donnerstag, 19. November 2020

Sonnig, am Nachmittag Kaltfront ...

Gestern hielt sich der Nebel etwas länger, die Sonne kam aber noch vor 11 Uhr durch. Danach schien sie strahlend und ungestört. Die Temperatur stieg auf 8°.
Jetzt in der Früh liegt bei -0,9° Nebel im Tal.
Auf den Bergen (1400 m) hat es 8°.
Der See hat 7,4°.

Heute scheint die Sonne noch bis über Mittag und die Temperatur erreicht an die 10°. Schon am früheren Nachmittag zieht aus Westen dichte Bewölkung herein, und mit starkem Wind beginnt es gegen Abend leicht bis mäßig zu regnen.

In der Nacht auf morgen fällt nur wenig Niederschlag, die Schneefallgrenze sinkt aber auf bis zu 600 m ab.
In den frühen Morgenstunden kann es etwas stärker schneien oder schneeregnen, große Mengen sind aber nicht zu erwarten. Voraussichtlich bleibt´s den ganzen Tag trüb, am Nachmittag sollte aber kein Niederschlag mehr fallen. Die Temperatur steigt auf maximal 4°.

Am Samstag scheint nach Frühnebel und Morgenfrost durchgehend die Sonne, die Temperatur kommt über 5° nicht hinaus.

Der Sonntag beginnt noch sehr sonnig, ab Mittag taucht aber zunehmend hohe und mittelhohe Bewölkung auf. Nach kräftigem Morgenfrost steigt die Temperatur auf 7°.
 
Am Montag scheint die Sonne kaum noch. Eine mittelhohe Wolkenschicht wird schon im Verlauf des Vormittags immer dichter, und zeitweise kann es leicht regnen. Die Temperatur erreicht nur 5°.

Das Wetter vor 50 Jahren:                   19. November 1970
Temperatur:                                             0,3° um 7 Uhr; 8,4° um 14 Uhr
Niederschlag:                                          2,2 mm
Wetter:                                                     bedeckt, Regen nachts
See:                                                          6,4°

Keine Kommentare:

Kommentar posten