Donnerstag, 12. November 2020

Hochnebel, am Nachmittag wahrscheinlich sonnig ...

Gestern kam die Sonne um Mittag durch den Nebel und schien dann zwei bis drei Stunden. Danach schob sich wieder Hochnebel darüber. Die Temperatur stieg auf 6,7°.
Jetzt in der Früh hängt bei 4,3° eine Hochnebeldecke an den Bergen.
Auf den Bergen (1400 m) hat es 3°.
Der See hat 8°.

Heute wird der Nebel wieder recht zäh ausfallen, spätestens zu Mittag sollte aber die Sonne durchkommen. Nur wenige Wolken sind an den Bergen unterwegs. Mit auflebendem Westwind steigt die Temperatur auf 9°.

Morgen, Freitag, scheint nach Nebelauflösung überwiegend die Sonne. Bis über Mittag ziehen auch einige Wolken durch. Die Temperatur steigt über 10°.

Am Samstag scheint nach Frühnebel die Sonne recht ungestört. Mit einer leicht föhnigen Strömung sind bis zu 15° möglich.

Sehr sonnig und an die 13° warm wird der Sonntag.
 
Am Montag streift uns ein schwacher Frontausläufer mit einigen Wolkenfeldern und auch Regenschauern. Dazwischen kann hin und wieder die Sonne durchschauen. Mit zunehmendem Wind steigt die Temperatur auf 9°.

Das Wetter vor 50 Jahren:                   12. November 1970
Temperatur:                                             1,6° um 7 Uhr; 8,4° um 14 Uhr
Niederschlag:                                           keiner
Wetter:                                                     Nebel bis 11°°, danach strahlend sonnig
See:                                                          7,0°

Keine Kommentare:

Kommentar posten