Montag, 16. November 2020

Bald Wolken und etwas Regen ...

Gestern schien durchgehend die Sonne, und die Temperatur stieg auf 10°.
Jetzt in der Früh ist der Himmel bei -0,3° überwiegend klar, nur beim See liegt eine Nebelbank.
Auf den Bergen (1400 m) hat es 6,5°.
Der See hat 7,8°.

Das Niederschlagfeld der Front zieht über den Westen und den Süden Österreichs nach Osten und streift unsere Gegend mit seinem nördlichen Randbereich. In Kürze zieht es aus Westen her zu, und im Laufe des Vormittags beginnt es leicht bis mäßig zu regnen. Der Niederschlag kann bis in den späteren Nachmittag anhalten. Der Wind legt deutlich zu, die Temperatur kommt nicht über 10° hinaus.

Morgen, Dienstag, ist anfangs noch Restbewölkung vorhanden, und ein paar Regentropfen können dabei sein. Spätestens zu Mittag lockert es auf, und die Sonne kommt noch zum Vorschein. Bei mäßigem Wind sind vielleicht 10° möglich.

Am Mittwoch scheint überwiegend die Sonne, und die Temperatur steigt auf 10°.

Auch der Donnerstag bringt durchgehenden Sonnenschein und an die 10°.

Ein Ausläufer der atlantischen Frontalzone erreicht uns am Freitag. Mit starkem Wind regnet es zumindest zeitweise, die Schneefallgrenze sinkt auf 800 bis 1000 m ab. Die Temperatur erreicht maximal 5°.

Über das Wochenende beschäftigt uns dieses Tief. Der Wind bläst stark, stürmisch wird es voraussichtlich nur in der nördlichen Hälfte Deutschlands.

Scheinbar stellt sich das Wettergeschehen tatsächlich auf eine zonale (West nach Ost) Strömung um. Von den zwei Varianten, Nordwest (kühl und nass) und Südwest (wechselhaft und mild) hat zweitere die deutlich höheren Chancen für den Rest des Novembers und den Beginn des Dezembers.

Kurzer Rückblick auf die erste Novemberhälfte:
Die Temperatur liegt mit 5,2° um ein Zehntelgrad über dem langjährigen Mittel. Mit 7 Tagen unter 0° bei der 7-Uhr-Ablesung liegen wir deutlich über dem Mittel von 4 Tagen. 1980 hatte es an allen 15 Tagen Frost um 7 Uhr.
Die Sonne schien bisher hohe 60% der theoretisch möglichen Sonnenscheindauer.
Bisher sind nur 10,7 mm Niederschlag gefallen. Der Mittelwert liegt bei 55,5 mm.
Die Seetemperatur stimmt auf das Hundertstelgrad genau mit dem langjährigen Mittel überein.

Das Wetter vor 50 Jahren:                    16. November 1970
Temperatur:                                              1,5° um 7 Uhr; 2,0° um 14 Uhr
Niederschlag:                                            2,5 mm
Wetter:                                                      bedeckt, zeitweise Schneeregen
Schneelage um 7 Uhr:                              4 cm
Neuschnee:                                               1 cm
See:                                                           6,3°

Keine Kommentare:

Kommentar posten