Freitag, 13. November 2020

Recht sonniges Wochenende ...

Gestern zeigte der Hochnebel schon früh erste Lücken, die Sonne kam auch schon um halb 11 Uhr durch. Am Nachmittag schien sie dann aber nur mehr zeitweise, da stärkere Bewölkung durchzog. Die Temperatur stieg auf 11,5° um 16 Uhr.
Schon um 8 Uhr erste Auflösungserscheinungen ...
Jetzt in der Früh liegt bei 2,2° Nebel im Tal.
Auf den Bergen (1400 m) hat es 3°.
Der See hat 8°.

Heute kann sich der Nebel wieder ein wenig länger halten, die Sonne kommt aber am Vormittag noch durch. Mit einer leichten Südströmung kann die Temperatur deutlich über 10° steigen.

Morgen, Samstag, scheint die Sonne in unserer Gegend recht ungestört, und die Temperatur erreicht an die 14°. Im Flachland liegt wieder eine dicke Nebeldecke.

Auch am Sonntag scheint die Sonne nach Frühnebel durchgehend, die Temperatur bleibt im hohen Bereich.

Der Montag beginnt in unserer Gegend schon bedeckt, und am Vormittag ziehen bald erste Regenschauer herein. Mit kräftigem Westwind sind nicht mehr als 10° zu erwarten.
 
Am Dienstag wechseln Sonne und dichte Wolkenfelder rasch, und einzelne Regenschauer sind auch dabei. Die Schneefallgrenze liegt bei rund 1000 m, die Temperatur im Tal bei maximal 6°.

Das Wetter vor 50 Jahren:                      13. November 1970
Temperatur:                                                -1,4° um 7 Uhr; 6,8° um 14 Uhr
Niederschlag:                                              keiner
Wetter:                                                        sonnig ab 11 Uhr
See:                                                             7,0°

Keine Kommentare:

Kommentar posten