Sonntag, 6. September 2020

Trüb und regnerisch ...

Gestern schien die Sonne nahezu durchgehend bis in den späten Nachmittag, und die Temperatur stieg auf knapp 29°. Erst gegen 20 Uhr zogen im Westen erste Gewitter auf, unsere Gegend erreichten sie um Mitternacht. Da sind bis 3 Uhr um die 13 mm Regen gefallen.
Jetzt in der Früh hängen bei 15,4° Nebel und Wolken über dem Tal.
Auf den Bergen (1400 m) hat es 11,5°.
Der See hat 16,5°.

Heute bekommen wir die Sonne nicht zu sehen, es bleibt den ganzen Tag trüb. Momentan liegt das Niederschlagsfeld nordwestlich von uns von Salzburg über Linz bis ins Wald- und Weinviertel. Im Laufe der nächsten Stunden sollte es auch unsere Gegend erreichen. Dann fällt am Vormittag zeitweise Regen, am Nachmittag auch länger anhaltend und kräftig. Die Temperatur erreicht nur um die 18°.

Morgen, Montag, bleibt es zwar bis in den Nachmittag grau in grau, Niederschlag sollte aber ab dem Morgen kaum mehr fallen. Am späteren Nachmittag lockert die Wolkendecke rasch auf, die Temperatur bleibt mit 17° herbstlich.

Am Dienstag setzt sich die Sonne bald gegen Nebel und Restwolken durch und scheint dann recht ungestört. Die Temperatur steigt schon auf 22°.

Sehr sonnig und nach kühlem Tagesbeginn um die 24° warm wird der Mittwoch.

Am Donnerstag scheint zwar zeitweise die Sonne, dichtere Wolkenfelder ziehen aber auch herein. Einzelne Regenschauer sind recht wahrscheinlich. Die Temperatur erreicht 22°.

Das Wetter vor 50 Jahren:                   6. September 1970
Temperatur:                                             12,2° um 7 Uhr; 14,6° um 14 Uhr
Niederschlag:                                           9,5 mm
Wetter:                                                     nur kurz sonnig, Regen ab 21 Uhr
See:                                                          13,2°

Keine Kommentare:

Kommentar posten