Montag, 10. Februar 2020

Update um 12 Uhr ...

Es hat gerade zu regnen begonnen. Schon im Laufe des Vormittags zogen erste Sturmfelder über Inn-, Mühl- und Waldviertel, in Bayern steht noch die Hauptfront. Es kommt in diesen Gegenden bereits zu Verkehrsbehinderungen durch Windwürfe.
Bei uns regnet es die nächsten zwei Stunden zeitweise sehr stark. Mit ersten Sturmböen ist rund um 13 Uhr zu rechnen. An der Sturmwarnung hat sich in unserer Gegend vorerst nichts geändert, wir liegen nach wie vor in der zweithöchsten Stufe (80 - 100 km/h). Für den Norden und Westen Österreichs wurde die höchste Stufe ausgegeben.
Der Regen wird gegen 15 Uhr aufhören, der Sturm bläst noch bis in den Abend. Dann lässt er für ein paar Stunden nach.
In der Nacht erreicht uns die nächste Front mit starken Niederschlägen und den nächsten Sturmböen, die sogar noch etwas stärker ausfallen können. Die Schneefallgrenze sinkt deutlich ab, es kann bis ins Tal schneien, bzw. graupeln.

Keine Kommentare:

Kommentar posten