Samstag, 8. Februar 2020

Strahlend sonnig ...

Gestern schob sich schon am Morgen hochnebelartige Bewölkung herein, die aber nicht lange hielt. Noch am Vormittag setzte sich die Sonne durch, der Nachmittag war wolkenlos schön. Die Temperatur stieg auf 6°.
Morgen ist Vollmond ...
Jetzt in der Früh ist der Himmel klar bei -7,8°.
Auf den Bergen (1400 m) hat es nur mehr -3°.
Der See hat es wieder mit der Eisbildung versucht, im nördlichen Bereich sind größere Flächen bereits gefroren. Bei der künftigen Wetterentwicklung kann das aber nichts mehr werden.

Heute scheint die Sonne den ganzen Tag von einem wolkenlosen Himmel. Die Temperatur steigt Richtung 8°.
In der Nacht ziehen hochliegende, dünne Wolkenfelder durch.

Morgen, Sonntag, sind in der Früh noch ein paar Restwolken unterwegs, die Sonne setzt sich aber rasch durch. Sie scheint dann überwiegend bis durchgehend. Mit rund 9° wird´s recht warm.

Am Montag ziehen schon erste Wolkenfelder herein, die Sonne kann nur zwischendurch noch ein wenig scheinen. Im Laufe des Vormittags verdichtet sich die Bewölkung, und kurz nach Mittag erreicht uns die Front mit starkem Regen, vielleicht einem Graupelgewitter und Sturmböen. Der Niederschlag kann recht heftig ausfallen, ist aber nach ein, zwei Stunden vorerst einmal vorbei. Stürmischer Wind treibt dann nach wie vor Wolkenfelder durch.
Bei Eintreffen der Front liegt die Schneefallgrenze über 1300 m und sinkt bis zum Abend auf 800 m ab.

Der Dienstag bleibt bedeckt und stürmisch. Immer wieder regnet oder schneit es bei einer Schneefallgrenze um die 600 m. Gegen Abend sind erste Auflockerungen möglich.

Mit lebhaftem Wind kann es am Mittwoch immer wieder schneeregnen oder schneien. Die Sonne sollte aber auch zeitweise durchkommen.

Die Starkwindfelder ziehen in der Folge weiter nördlich über Deutschland hinweg und werden uns nur sehr abgeschwächt streifen. Es bleibt vorerst windig, wechselhaft und kühl.
Zum Wochenende stellt sich die Großwetterlage erneut um, und da hat eine eher frühlingshafte Entwicklung momentan die besseren Karten. Die könnte die zweite Februarhälfte dominieren.

Das Wetter vor 50 Jahren:                     8. Februar 1970
Temperatur:                                               -1,4° um 7 Uhr; 2,2° um 14 Uhr
Niederschlag:                                            23,5 mm
Wetter:                                                      durchgehend Schneeregen
Schneelage um 7 Uhr:                              18 cm
Neuschnee:                                               8 cm
See:                                                           geschlossene Eisdecke

Keine Kommentare:

Kommentar posten