Sonntag, 2. August 2020

Sonne, ab Mittag steigende Gewittergefahr ...

Gestern schien die Sonne durchgehend und völlig ungestört, die Temperatur stieg auf 30,1° zwischen 17 und 18 Uhr.
Jetzt in der Früh ziehen bei 12,5° nur ein paar dünne Schleierwolken über den Himmel.
Auf den Bergen (1400 m) hat es 14°.
Der See hat 21,9°.

Heute wird uns die Sonne nicht allzu lange erhalten bleiben. Schon im Laufe des Vormittags tauchen aus Westen erste Wolkenfelder auf, und die Gewittergefahr ist schon um Mittag herum vorhanden. Am Nachmittag sind im Süden und Westen bis Oberösterreich herein enorm viele Gewitter unterwegs, die auch bei uns jederzeit durchziehen können. Vielleicht zeigt sich zwischendurch noch die Sonne, die Temperatur kann noch in die hohen Zwanziger steigen.
Am Abend und in der Nacht sind heftige Gewitter und Schauer im gesamten Bundesgebiet zu erwarten.

Morgen, Montag, regnet es von den frühen Morgenstunden bis in den späten Vormittag durchgehend und ergiebig. Am Nachmittag legt der Niederschlag einige Pausen ein, die Sonne kommt aber nicht zum Vorschein. Die Temperatur erreicht kaum 20°.
Am Abend verstärkt sich der Niederschlag von Südwesten her erneut.

Am Dienstag bessert sich das Wetter nur sehr langsam. Gerade in unserer Gegend bleiben Bewölkung und Regenschauer am längsten hängen, erst im Laufe des Nachmittags kann die Sonne vielleicht noch durchkommen. Mit maximal 18° bleibt´s kalt.

Überwiegend sonniges und an die 24° warmes Wetter bringt uns der Mittwoch.

Auch der Donnerstag wird sonnig, einige Wolken am Nachmittag können stören. Die Temperatur liegt bei rund 25°.

Das Wetter vor 50 Jahren:                    2. August 1970
Temperatur:                                              14,4° um 7 Uhr; 24,6° um 14 Uhr
Niederschlag:                                           7,6 mm
Wetter:                                                      sonnig bis 16°°, Gewitter zwischen 19°° und 20°°
See:                                                           17,7°

Keine Kommentare:

Kommentar posten