Mittwoch, 29. Juli 2020

Wolken, Sonne, etwas kühler ...

Gestern schien die Sonne fast durchgehend, und die Temperatur stieg auf 33,5° zwischen 16 und 17 Uhr. Am Abend zog eine massive Gewitterfront von Westen herein und erreichte uns kurz nach 20 Uhr in etwas abgeschwächter Form. Die Zentren gingen sowohl nördlich als auch knapp südlich vorbei. Um die 8 mm Regen sind bis Mitternacht gefallen.
Jetzt in der Früh hängt bei 16,4° eine leicht aufgelockerte Wolkendecke am Himmel.
Ein paar Nebelschwaden und leicht aufgelockerte Wolkendecke ...
 Auf den Bergen (1400 m) hat es um die 15°.
Der See hat 19,5°.

Heute kann es in den nächsten Stunden noch zeitweise unergiebig regnen. Im Laufe des Vormittags verzieht sich die Bewölkung langsam, und die Sonne kommt zumindest zeitweise zum Vorschein. Die Temperatur steigt auf rund 25°.

Morgen, Donnerstag, scheint überwiegend die Sonne, nur am späteren Nachmittag tauchen stärkere Quellwolken auf. Sie bleiben aber harmlos. Gewitter und Schauer konzentrieren sich auf den Süden und Südwesten Österreichs. Mit 28° wird´s sommerlich warm.

Am Freitag scheint die Sonne durchgehend, und die Temperatur nähert sich wieder den 30°. Nur ein paar vereinzelte Haufenwolken ziehen gegen Abend auf.

Auch der Samstag bringt hochsommerliches Badewetter mit ca. 30°. Die Gewittergefahr ist in unserer Gegend sehr gering.

Am Sonntag scheint die Sonne bis über Mittag recht ungestört, und die Temperatur steigt über 30°. Im Vorfeld einer Störungszone erreicht uns im Laufe des Nachmittags erneut eine Gewitterfront. Der Zeitpunkt des Eintreffens ist noch sehr unsicher.

Das Wetter vor 50 Jahren:                       29. Juli 1970
Temperatur:                                                 12,5° um 7 Uhr; 24,6° um 14 Uhr
Niederschlag:                                              0,6 mm
Wetter:                                                         sonnig bis 14°°, leichter Regen abends
See:                                                              14,8°

Keine Kommentare:

Kommentar posten