Dienstag, 28. Juli 2020

Und plötzlich wird´s heiß ...

Gestern schien die Sonne fast durchgehend, nur ein paar kleinere Wolken schoben sich am Nachmittag hin und wieder davor. Die Temperatur stieg auf 27°. Es war der erste trockene Tag nach 12 Tagen mit messbarem Niederschlag in Folge.
Jetzt in der Früh ist der Himmel bei 13° über dem Ort klar, beim See liegt dichter Nebel.
Auf den Bergen (1400 m) hat es schon 17°.
Der See hat 18,9°.

Heute scheint die Sonne ungestört bis in den späteren Nachmttag. Erst dann tauchen erste Quellwolken auf. Mit einer föhnigen Strömung steigt die Temperatur deutlich über 30°. Gegen Abend ziehen von Westen erste Schauer und teils heftige Gewitter ins Land, werden unsere Gegend aber noch nicht erreichen.

In der Nacht auf Mittwoch sind Schauer und Gewitter aber auch bei uns sehr wahrscheinlich.
Bis in den Vormittag ist noch etwas Regen möglich, der mit der Bewölkung aber bald nach Osten abzieht. Nach Mittag setzt sich langsam die Sonne durch, die Temperatur erreicht um die 26°.

Am Donnerstag scheint die Sonne bis über Mittag ungestört, danach bilden sich stärkere Quellwolken. Es sollte aber trocken bleiben. Die Temperatur steigt auf 28°.

Der Freitag bringt durchgehenden Sonnenschein bei meist wolkenlosem Himmel. Wieder sind um die 28° zu erwarten. Mit Ausnahme des Südwestens Österreichs sind Schauer und Gewitter Mangelware.

Das Wochenende scheint sehr sonnig und heiß zu verlaufen, wobei am Sonntag die Gewitterneigung deutlich zunimmt.

Das Wetter vor 50 Jahren:                          28. Juli 1970
Temperatur:                                                    13,4° um 7 Uhr; 27,8° um 14 Uhr
Niederschlag:                                                  keiner
Wetter:                                                            strahlend sonnig
See:                                                                 13,8°

Keine Kommentare:

Kommentar posten